Die Herausgeber des regionalgeschichtlichen Jahrbuchs "Demokratische Geschichte"

Ehrenherausgeber Prof. Dr. Manfred Jessen-Klingenberg (†)

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeber der „Demokratischen Geschichte“ seit 1996.

Werdegang
Geb. 1933 in Norderstapel, Landschaft Stapelholm. Studium der Geschichte und der Lateinischen Philologie in Kiel; 1962 Promotion; 1964 Staatsexamen; wiss. Assistent am Lehrstuhl für Schleswig-Holsteinische und Nordische Geschichte; Schuldienst als OstR am Gymnasium Kronwerk in Rendsburg. 1986-1990 und 1996-1999 abgeordnet an die CAU, 2000 Honorarprofessor.

Zum Tod von Manfred-Jessen-Klingenberg

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte Schleswig-Holsteins, besonders Verfassungsgeschichte, nationales Problem in Schleswig, Kanalgeschichte, Geschichte der Christian-Albrechts-Universität
  • Fachdidaktik
  • Historiographie

Prof. Dr. Robert Bohn
E-Mail: bohn@izrg.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeber der „Demokratischen Geschichte“ seit 2007.

Werdegang
Studium der Mittleren u. Neueren Geschichte, Osteuropäischen Geschichte, Kunstgeschichte, Nordistik u. Philosophie an der Universität Kiel; Auslandsstudien in Brno (CSSR), Uppsala u. Stockholm; M.A. 1984; Promotion 1987 u. Habilitation 1994 an der Universität Kiel; Seit 1980 wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. wissenschaftlicher Assistent (1985), dann Oberassistent (1994) am Historischen Seminar der Universität Kiel; 1991/92 Gastdozent an der Universität Oslo u. Research Fellow des Norwegischen Forschungsrates; 1995 und 1996 Lehrstuhlvertretung am Historischen Institut der Universität Greifswald; 1999 apl. Prof. für mittlere u. neuere Geschichte an der Universität Kiel; Seit WS 1996/97 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IZRG; Seit 2001 daselbst Direktor sowie Professor für mittlere u. neuere Geschichte an der Europa-Universität Flensburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte Schleswig-Holsteins, Nordeuropas und des Ostseeraumes
  • Nordeuropa im Zeitalter der Weltkriege
  • Seefahrtsgeschichte

Susanne Bohn

E-Mail: susannepruess@hotmail.com

 

Herausgeberin der „Demokratischen Geschichte“ seit 2011

 

Werdegang

Geb. 1972 in Flensburg, Studium Deutsch und Geschichte (LA Gym.) in Kiel, 1. Staatsexamen und MA (1998), 2. Staatsexamen (2002), seit 2002 Studienrätin für die Fächer Deutsch und Geschichte an der Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld

Prof. Dr. Uwe Danker
E-Mail: danker@izrg.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeber der „Demokratischen Geschichte“ seit 1985.

Werdegang
Geb. 1956 in Westerland auf Sylt, verheiratet, zwei Töchter; lebt in Kronshagen bei Kiel. Studium der Geschichte, Mathematik und Soziologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 1981 Staatsexamen Höheres Lehramt; 1986 Promotion zum Dr. phil. („Räuberbanden im Alten Reich”, Suhrkamp-tw 707); Verschiedene berufliche Stationen an Forschungsinstitutionen und in der Politik, zahlreiche Publikationen zur regionalen Zeitgeschichte. Seit 1994 Universitätsprofessor und Direktor am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg sowie Direktor am Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte der Europa-Universität Flensburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Regionale Zeitgeschichte
  • Geschichte und neue Medien
  • Fachdidaktik
  • Kriminalitätsgeschichte der Frühen Neuzeit

Dr. Sebastian Lehmann-Himmel
E-Mail: lehmann-himmel@t-online.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeber der „Demokratischen Geschichte“ seit 2000.

Werdegang
geb. 1971 in Hamburg. Studium Englisch und Geschichte (LA Gym.) in Kiel und Sunderland (1992-99), 1. Staatsexamen und MA (1999); Promotionsstudium in Kiel und Flensburg; Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung; Wissenschaftliche Projektmitarbeit am IZRG (2000-2004); 2. Staatsexamen (2006); 2006-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte der Europa-Universität Flensburg; seit 2009 Studienrat für die Fächer Geschichte und Englisch an der Gemeinschaftsschule Brachenfeld in Neumünster.

Forschungsschwerpunkte

  • Regionale Zeitgeschichte
  • Seefahrtsgeschichte

Sebastian Lotto-Kusche

E-Mail: sebastian.lotto-kusche@uni-flensburg.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeber der „Demokratischen Geschichte“ seit 2016.

Werdegang

Geb. 1987 in Suhl/Thüringen; verheiratet, zwei Töchter; Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik an der Universität Kassel; Initiator und Projektkoordinator der Senatskommission „Weg der Erinnerung an der Universität Kassel“; Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung (Grund- und Graduiertenförderung); Gymnasiales Staatsexamen 2012; Doktorand an der Philosophischen Fakultät I der Humboldt-Universität zu Berlin am Institut für Geschichtswissenschaft; seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Minderheitengeschichte, Historische Antiziganismusforschung
  • Geschichtspolitik und Erinnerungskultur in der BRD
  • Begriffs- und Diskursgeschichte

Prof. Dr. Astrid Schwabe
E-Mail: astrid.schwabe@uni-flensburg.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“ und Herausgeberin der „Demokratischen Geschichte“ seit 2005.

Werdegang
Geb. 1977 in Freiburg/Brsg.; Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg; Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2005 bis 2011 und 2013 bis 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Flensburg; 2011 bis 2013 hauptberuflich freie wissenschaftliche Autorin. Seit April 2016 Juniorprofessorin für Public History sowie historisches Lernen im Sachunterricht am Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichtsdidaktik
  • Public History
  • Regionale Zeitgeschichte Schleswig-Holsteins

Prof. Dr. Dirk Stegmann

E-mail:adstegmann@t-online.de

Mitglied des „Beirats für Geschichte“

 

Werdegang

Geb. 1941 in Hamburg. Studium der Mittleren und Neueren Geschichte und der Germanistik an den Universitäten Freiburg und Hamburg, Promotion 1969 bei Fritz Fischer in Hamburg, letzter Assistent Fischers 1969 - 1972. 1974 Professor für Geschichte und ihre Didaktik an der damaligen PH Lüneburg, seit 1986 Professor für Sozial- und Kulturgeschichte an der Universität Lüneburg. 2006 emeritiert.

Forschungsschwerpunkte:

  • Sozial- und Kulturgeschichte Deutschlands im 19. und 20. Jahrhundert mit dem Schwerpunkt Kaiserreich und Weimarer Republik
  • Regionalgeschichte Niedersachsens und Schleswig-Holsteins im 20. Jahrhundert.